Tagsablauf

„Regelmäßigkeiten, die noch so klein sein können, vermitteln jedem Kind das Gefühl von Geborgenheit,
geben Halt und sorgen immer wieder für geordnete Strukturen in seinem aufregenden Leben.
Denn jeden Tag gilt es, neue Erlebnisse zu verarbeiten, neue Alltagssituationen zu meistern. [. . .]
Rituale gliedern den Alltag und bringen ein beruhigendes Gefühl von Geborgenheit und Vertrauen.”
(Monika Mockenhaupt)

Ziel unserer pädagogischen Arbeit ist es, den Kindern einen harmonischen und abwechslunsreichen, ihren Besonderheiten angepassten, freudvollen Tagesablauf zu bieten. Im Mittelpunkt der Arbeit steht deshalb die gemeinsame Tätigkeit der Kinder in der Gruppe, ohne dabei die Individualität des Einzelnen zu vergessen.

07.00 − 08.30 Uhr
Bringzeit
Begrüßung des Kindes
freies Spielen
08.30 − 09.15 Uhr
Morgenkreis
Mit dem Morgenkreis starten wir in den neuen Tag. Jede Gruppe hat ihre individuellen Rituale, mit denen die Kinder begrüßt werden. Jedes Kind sieht das andere, nimmt es wahr und fühlt sich zugehörig.
 
Ein wichtiger Aspekt des Treffens am Morgen ist es, mit den Kindern zu besprechen, wie der kommende Tag verlaufen wird. Diese Absprache gibt den Kindern die Möglichkeit zum Mitentscheiden.
 
Der Morgenkreis beinhaltet außerdem immer verschiedene Aktivitäten wie Geschichten, Lieder, Fingerspiele, Gespräche und die Unterweisung neuer Spiele und Materialien.
09.15 − 11.30 Uhr
Freispiel / gezielte Angebote in der Kleingruppe
Das freie Spiel ist der „Hauptberuf” eines jeden Kindes und ist entscheidend für die Entwicklung der Persönlichkeit und sozialer Fähigkeiten (Teamfähigkeit). In der Freispielzeit sind alle Gruppen für die Kinder offen und die Kinder dürfen selbst entscheiden, was, wie und mit wem sie spielen möchten. Parallel zum Freispiel finden die Brotzeit und gruppenübergreifende, gezielte Angebote in der Kleingruppe statt, z.B. Turnen.
11.30 − 12.30 Uhr
Gartenzeit / Mittagszeit
Am Ende des Kindergartenvormittags gehen wir bei gutem Wetter mit den Kindern in den Garten. Sollte es das Wetter nicht zulassen, oder der Garten ziemlich matschig und nass sein, finden sich die Kinder nochmals in ihrer Gruppe zu einem Mittagskreis zusammen. Hier wird oft auch eine Geschichte gelesen, ein Lied gesungen, ein Fingerspiel gemacht, oder die Zeit nochmals für Themen des aktuellen Projekts genutzt.
12.30 − 14.00 Uhr
Abholzeit / Bus
Die Kinder werden abgeholt. Es besteht auch die Möglichkeit für die Eltern, die Beförderung der Kinder mit dem Gemeindebus in Anspruch zu nehmen.
12.30 − 13.15 Uhr
Mittagessen
Kinder, die zum Mittagessen angemeldet sind, kommen in einer Gruppe zusammen. An liebevoll gedeckten Tischen erlernen die Kinder in der Gemeinschaft Tischmanieren und den richtigen Umgang mit Besteck. Zusammen mit Freunden fällt es den Kindern auch leichter, viele verschiedene Lebensmittel anhand des abwechsungsreichen Speiseplans kennen zu lernen.
 
Die Eltern können ihre Kinder jeden Tag flexibel zum Mittagessen anmelden.
13.15 − 14.00 Uhr
Spielen in der Gruppe / im Garten
Kinder, welche nicht zum Mittagessen angemeldet sind, können ganz normal in der Gruppe oder im Garten weiterspielen. Die Mittagskinder kommen nach dem Mittagessen wieder in die Gruppe oder in den Garten.
14.00 − 15.30 Uhr
Nachmittagsgestaltung
von Montag bis Donnerstag bieten wir ein abwechslungsreiches Nachmittagsprogramm für die Kinder. Nähere Informationen auf Anfrage, da die Angebote variieren können.
 
Freitags führen wir verschiedene Aktionen mit den Kindern durch. Wir gestalten z.B. ein gesundes Frühstück, gehen zusammen in den Wald oder bieten eine gruppenübergreifende Bewegungsbaustelle an.
15.30 − 16.00 Uhr
Abholzeit

Natürlich variiert der Ablauf immer wieder, abhängig von den geplanten Aktivitäten und den Interessen und Wünschen der Kinder. Trotzdem ist uns ein geregelter Tagesablauf mit all seinen Ritualen sehr wichtig, da er den Kindern die nötige Sicherheit und Geborgenheit gibt, um sich wohl zu fühlen.